CARSTEN KOCHAN

Theater-Regisseur | Schauspieler | Künstlerischer Produktionsleiter



DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart | Libretto: Johann Gottlieb Stephanie d. J.

Musikalische Leitung Konrad Junghänel | Inszenierung Uwe Eric Laufenberg | Spielleitung Carsten Kochan | Bühne Matthias Schaller
Kostüme Antje Sternberg | Chor Albert Horn
Mit Heather Engebretson, Gloria Rehm; Wolf Matthias Friedrich, Benedikt Nawrath, Ihsan Othmann, Mirko Roschkowski, Chor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Konstanze, die Verlobte Belmontes, ist mit ihrer Zofe Blonde und mit Pedrillo, Belmontes Diener, von Piraten entführt worden. Der misstrauische, türkische Choleriker Osmin, der jeden Fremden erst foltern und dann töten will, verliert seine Grobheit in der Nähe der selbstbewussten Blonde. Und Bassa Selim umwirbt Konstanze mit anhaltender, doch sanfter Beständigkeit, bis er auch ihr »Martern aller Arten« androht. Belmonte, der die Vermissten endlich gefunden hat und mit Pedrillo Fluchtpläne schmiedet, versteigt sich eifersüchtig dazu, seiner Verlobten Vorwürfe zu machen. Auch Pedrillo unterstellt Blonde, Osmin zu ermutigen. Gleichzeitiges Gefangen- und Umworbensein, den Fremden ausgeliefert, die Macht der Gefangenen und die Machtlosigkeit der Mächtigen stürzt alle in ein leidenschaftliches Chaos widerstrebender Gefühle, voll Eifersucht, Verletztheit und Verzweiflung, Tränen, Ohrfeigen und am Ende: der Versöhnung.

Hessisches Staatstheater Wiesbaden | Großes Haus | Premiere 28. März 2015